Chronik

Chronik

Vor dem 2. Weltkrieg hatte Leobendorf bereits eine Musikkapelle, allerdings kam es danach zu keinem Neuanfang mehr.

1971/72
Sepp Aicher begann einer kleinen Gruppe von Kindern das Musizieren beizubringen. Nach und nach kamen immer mehr musikinteressierte Kinder dazu. 1972 wurde der Verein offiziell gegründet.

1982
Das Musikfest anlässlich des 10-jährigem Bestehens wurde veranstaltet. Es kamen damals schon über 30 Musikkapellen, um mit der Festkapelle zu feiern.

1995/96
In einer Bauzeit von ca. einem Jahr wurde zusammen mit der Bevölkerung von Leobendorf und Umgebung unter enormen persönlichen Aufwand das eigene Musikheim errichtet. Die feierliche Einweihung fand am 12. Mai 1996 statt.

1997
Über 40 Musikkapellen gaben sich Ende Mai die Ehre und gratulierten der Musikkapelle Leobendorf zum 25-jährigem Bestehen.

2001
Christian Helminger jun. gründete die erste Bläserklasse. Bei diesem Projekt lernen Kinder ohne Vorkenntnisse in Registerproben das Instrument zu spielen und haben von Beginn an auch Gemeinschaftsproben als Orchester. Diese Unterrichtsform war damals noch ganz neu, hat sich aber bis heute bewährt und deshalb in der Umgebung viele Nachahmer gefunden.

Februar 2012
In der Salzachhalle wurde in Zusammenarbeit mit dem Chor und den Stiftsmäusen der Stiftssingschule Laufen, der Jugendgarde Laufen, Sprecher Ludwig Herzog und Regisseurin Manuela Wein das von einem Indianerstamm handelnde Kinder-Musical „Wakatanka“ aufgeführt. Die damalige Jungmusi (Bläserklassen III + IV) bildeten das Orchester, die Kinder der Bläserklasse V waren als Trommler dabei. Die restlichen Gruppen des Vereins wirkten bei der Gestaltung des Bühnenbildes mit.

Mai 2012
Das Musikfest zum 40-jährigen Bestehen wurde mit einer 8-tägigen Festwoche groß gefeiert. Das krönende Ende bildete eine Marschvorführung in der Kategorie „Show“ unter Stabführer Robert Helminger auf dem Sportplatz neben dem Festzelt.

2016 / 2017
Regelmäßig erweitern wir unser Wissen in verschiedenen Stilrichtungen. 2016 gestalten zum ersten Mal Mitglieder der „Original Egerländer Musikanten“ ein Seminar zur böhmischen Blasmusik in unserem Musikheim. Im darauffolgenden Jahr besucht uns der Allgäuer Komponist Kurt Gäble um mit uns moderne Kirchenlieder einzustudierten.

2019
Ins Jahr 2019 startet ganz Leobendorf lustig mit einer Faschingshochzeit.
Und: Die erste Erwachsenen-Bläserklasse (unsere „Liangdorfer Spätzünder„) starten!  

2021
Dieses Jahr stand ganz im Zeichen der Musikheimerweiterung. Nach unzähligen Arbeitsstunden kann im Oktober der Anbau feierlich eingeweiht werden.
Der neu gewonnene Platz wird gut genutzt, denn es steht auch die Bläserklasse 8 in den Startlöchern. Trotz schwierigen Bedingungen aufgrund der Corona-Krise beginnen 30 Kinder im Herbst 2021 mit dem Unterricht.